Prof. Dr. Ursula Verhoeven-van Elsbergen

Institut für Altertumswissenschaften
– Ägyptologie –
Johannes Gutenberg-Universität Mainz
Hegelstr. 59 (Raum 02-308)
55122 Mainz

Tel: +49 6131 39-38349
Fax: +49 6131 39-38338
E-Mail: verhoeve@uni-mainz.de
Website


Prof. Dr. Ursula Verhoeven-van Elsbergen ist assoziiertes Mitglied des Forschungszentrums SoCuM.

Forschungsinteressen
Altägyptische Handschriften, insbesondere hieratische Graffiti und Papyri; Altägyptische Literatur und Religion im kulturellen Kontext; Konzepte von Sterben, Tod und Jenseits im Alten Ägypten

Wissenschaftlicher Werdegang
Ursula Verhoeven-van Elsbergen ist seit 1998 Professorin für Ägyptologie an der JGU Mainz. Ihr Studium und vorherige Anstellungen führten sie an die Universitäten Köln, Bonn und Marburg sowie in einem Auslandsjahr in die Länder des östlichen Mittelmeerraumes. Von 2000-2008 war sie als Teilprojektleiterin und stellvertretende Sprecherin am Mainzer SFB 295 „Kulturelle und sprachliche Kontakte“ beteiligt. Seit 2004 leitet sie ein Langfristvorhaben der Deutschen Forschungsgemeinschaft zur „Dokumentation und Interpretation der Nekropole von Assiut/Mittelägypten“ (seit 2010 gemeinsam mit Jochem Kahl, FU Berlin). Seit 2010 ist sie Fellow des Gutenberg-Forschungskollegs und ordentliches Mitglied der Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz. Seit 2012 gehört sie zum Trägerkreis des Graduiertenkollegs 1876 „Frühe Konzepte von Mensch und Natur“.

Publikationen (Top 5)

2012
The New Kingdom Graffiti in Tomb N13.1: An Overview. In: J. KAHL et al. (Hrsg.): Seven Seasons at Asyut. First Results of the Egyptian-German Cooperation in Archaeological Fieldwork. Proceedings of an International Conference at the University of Sohag, 10th-11th of October, 2009, The Asyut Project 2. Otto Harrassowitz: Wiesbaden. S. 47-58, pl. 1-4.
2009
Von der „Loyalistischen Lehre“ zur „Lehre des Kairsu“ – Eine neue Textquelle in Assiut und deren Auswirkungen. In: Zeitschrift für Ägyptische Sprache und Altertumskunde 136/1. S. 87-98.
2003
(mit D. Budde und S. Sandri, Hrsg.:) Kindgötter im Ägypten der griechisch-römischen Zeit. Zeugnisse aus Stadt und Tempel als Spiegel des interkulturellen Kontakts. In: Orientalia Lovaniensia Analecta 128. Peeters: Leuven – Paris – Dudley, MA.
2001
Untersuchungen zur späthieratischen Buchschrift. In: Orientalia Lovaniensia Analecta 99. Peeters: Leuven.
1999
Das Totenbuch des Monthpriesters Nespasefy aus der Zeit Psammetichs I. (pKairo JE 95714 + pAlbany 1900.3.1 + pKairo JE 95649 + pMarseille 91/2/1 [ehem. Slg. Brunner] + pMarseille 291), Handschriften des Altägyptischen Totenbuchs 5. Otto Harrassowitz: Wiesbaden.