Prof. Dr. Thomas Bierschenk

Institut für Ethnologie und Afrikastudien
Johannes Gutenberg-Universität Mainz
Raum 00-614
Forum universitatis 6
55099 Mainz

Tel: +49 6131 39-22798
Fax: +49 6131 39-23730
E-Mail: biersche@uni-mainz.de
Website


Forschungsinteressen
Staat, Politik, Entwicklung, Bürokratie, Öffentlicher Dienst; Afrika, Arabische Halbinsel/Arabisch-Persischer Golf

Wissenschaftlicher Werdegang
Thomas Bierschenk ist seit 1997 Professor für Kulturen und Gesellschaften Afrikas am Institut für Ethnologie und Afrikastudien. Zuvor forschte und lehrte er an der Georgetown University, Washington, DC, der Universität Bielefeld, der Freien Universität Berlin, der Ecole des Hautes Etudes en Sciences Sociales (Marseille) und der Universität Hohenheim. Er war Gastprofessor am Zentrum für Entwicklungsforschung der Universität Bonn, der Universität Uppsala und der New School for Social Research in New York. Er hat in Trier, Oxford, London, Bordeaux und Bielefeld studiert.

Publikationen (Top 5)

2014
(mit Jean-Pierre Olivier de Sardan, Hrsg.:) States at Work. Dynamics of African Bureaucracies. Leiden: Brill. (Vgl. Link)
2013
(mit Matthias Krings und Carola Lentz, Hrsg.:) Ethnologie im 21. Jahrhundert. Berlin: Reimer. (Vgl. Link)
2012
(mit Eva Spies Hrsg.:) 50 Jahre Unabhängigkeit in Afrika. Kontinuitäten, Brüche, Perspektiven. Köln: Köppe. (Vgl. Link)
2009
Democratisation without development: Benin 1989 – 2009, International Journal of Politics. In: Culture and Society 22 (3). S. 337-357. (Vgl. Link)
2008
The every-day functioning of an African public service: Informalization, privatization and corruption in Benin’s legal system. In: Journal of Legal Pluralism and Unofficial Law 57. S. 101-139. (Vgl. Link)