Prof. Dr. Johannes Angermüller

SoCuM AG1, AG4 2011-2012

The University of Warwick
Centre for Applied Linguistics

E-Mail: Johannes.Angermuller@warwick.ac.uk
Website


Johannes Angermüller war 2010-2012 SoCuM-Mitglied. Er arbeitete in der AG1 mit und initiierte die Arbeitsgruppe „Diskurs-Macht-Wissen. Kon­struk­tio­nen von Ungle­ich­heit“.

Forschungsinteressen
Diskursforschung, Wissenschaftssoziologie, politische Kommunikation, Theorie und Methoden

Wissenschaftlicher Werdegang
Johannes Angermüller ist seit 2012 Professor of Discourse an der University of Warwick und Forschungsgruppenleiter an der EHESS. Er war 2009-2012 Juniorprofessor für Soziologie an der Universität Mainz. Bis 2009 war er Mitarbeiter am Lehrstuhl Makrosoziologie der Universität Magdeburg. 2003 erfolgte die Promotion in Soziologie bzw. analyse du discours an der Universität Paris 12 und Magdeburg. Sein Magisterstudium der Soziologie, Osteuropäischer Geschichte und Amerikanistik schloss er 1997 an der Universität Erlangen-Nürnberg ab. Auslandsaufenthalte führten ihn an die Paris 4 – Sorbonne in Paris, die University of Georgia, die Harvard University, die Staatsuniversität St. Petersburg und die Duke University. Er war Stipendiat der bayerischen Graduiertenförderung und der bayerischen Begabtenförderung und ist Koordinator von DiskursNetz: http://www.diskursanalyse.net.

Publikationen (Top 5)

2013
Analyse du discours poststructuraliste. Les voix du sujet dans le langage. Limoges: Lambert Lucas (English version 2014 with Palgrave).
2013
Le Champ de la théorie. Essor et déclin du structuralisme en France. Paris: Hermann. (English version 2014 with Continuum).
2010
(mit Silke van Dyk, Hrsg.:) Diskursanalyse meets Gouvernementalitätsforschung. Frankfurt a.M.: Campus.
2007
Nach dem Strukturalismus. Theoriediskurs und intellektuelles Feld in Frankreich. Bielefeld: transcript.