Prof. Dr. Bernd Meyer

SoCuM AG 2

Fachbereich Translations-, Sprach-
und Kulturwissenschaft
Johannes Gutenberg-Universität
76711 Germersheim

Tel: +49 6131 39-35726
Fax: +49 6131 39-35424
E-Mail: meyerb@uni-mainz.de
Website



SoCuM-Projekt: „Deutsch ist hier Amtssprache“ – Normative Sprachwahl und gesellschaftliche Mehrsprachigkeit
Das Projekt untersucht die Kommunikation in deutschen sozialen Einrichtungen und Behörden unter der Fragestellung, wie der Gebrauch anderer Sprachen geregelt ist und wie in Institutionen Entscheidungen hinsichtlich des Gebrauchs anderer Sprachen getroffen werden. Dabei lassen sich Nützlichkeits-, Machbarkeits- und Hegemonieerwägungen unterscheiden. Während Nützlichkeit und Machbarkeit an einem Austausch mit den KlientInnen orientiert sind, streben Hegemonieerwägungen eher danach, eine bestimmte Sprachlichkeit (nämlich die Verwendung des Deutschen) als Norm zu propagieren und den Gebrauch anderer Sprachen als Verletzung dieser Norm zu sanktionieren.

Forschungsinteressen
Kommunikation in Institutionen unter dem Gesichtspunkt sprachlicher und kultureller Vielfalt, Diskursanalyse, Pragmatik

Wissenschaftlicher Werdegang
Bernd Meyer ist seit 2010 Professor für Interkulturelle Kommunikation und Allgemeine Kulturwissenschaft am Fachbereich 06 Translations-, Sprach- und Kulturwissenschaft in Germersheim. Er studierte Allgemeine Sprachwissenschaft und Portugiesisch in Hamburg und arbeitete am dortigen Sonderforschungsbereich Mehrsprachigkeit sowie am Hamburger Institut für Germanistik.

Publikationen (Top 5)

2012
Ad hoc interpreting for partially language-proficient patients: Participation in multilingual constellations. In: C. Baraldi und L. Gavioli (Hrsg.): Coordinating Participation in Dialogue Interpreting. Benjamins Translation Library 102. Amsterdam: Benjamins. S. 99-113.
2011
Herkunftssprachen als kommunikative Ressource? In: L. M. Eichinger, A. Plewnia und M. Steinle (Hrsg.): Sprache und Integration. Über Mehrsprachigkeit und Integration. Tübingen: Narr. S. 189- 214.
2010
(mit Birgit Apfelbaum, Hrsg.:) Multilingualism at work. Hamburg Studies in Multilingualism 9. Amsterdam: Benjamins.
2009
(mit Kristin Bührig:) Gespräche zwischen Patienten und Ärzten – ein- und mehrsprachige Anamnesen im Krankenhaus. In: N. Klusen und A. Meusch (Hrsg.): Informiert und selbstbestimmt. Der mündige Bürger als mündiger Patient. Beiträge zum Gesundheitsmanagement 27. Baden-Baden: Nomos Verlag. S. 189-205.