Christian Knöppler, M.A.

SoCuM Postgraduate, 2009-2013

Department of English and Linguistics – American Studies
Johannes Gutenberg-Universität Mainz
Room 02.422
Gresemundweg 4
55128 Mainz

Tel: +49 6131 39-23215
E-Mail: knoepplc@uni-mainz.de



Dissertations-Projekt: Monsters and Cultural Fears in American Horror Films and their Remakes
Das Dissertationsprojekt untersucht Remakes (Neuverfilmungen) von Horrorfilmen. Dieser von Kritik und Wissenschaft meist ignorierte Typ von Filmen übt eine kulturelle Funktion als Medium zur Verhandlung von historisch spezifischen Ängsten aus. Diese Funktion lässt sich nur durch die gemeinsame Betrachtung der Reproduktionsprozesse des Remakes und der Mechanismen des Horrorgenres ergründen, da sich beide Aspekte effektiv ergänzen. Während das Horrorgenre die Furcht vor Differenzen in monströsen Diskurse fokussiert, dient das Remaking der regelmäßigen Aktualisierung dieser Diskurse. Durch den Vergleich verschiedener Versionen der gleichen Filme lassen sich Erkenntnisse darüber gewinnen, wie sich die kulturellen Ängste hinter diesen monströsen Diskursen mit der Zeit anpassen und weiterentwickeln. Zu diesem Zweck werden in dieser Studie repräsentative Horrorfilm-Remake-Komplexe analysiert und deren Funktion in ihren sozialen und kulturellen Kontexten bestimmt.

Forschungsinteressen
Culture Studies, Amerikanischer Film, Horror und kulturelles Trauma, Comic-Literatur und Ideologie

Wissenschaftlicher Werdegang
Christian Knöppler ist seit 2009 Doktorand bei SOCUM. Er unterrichtete zuvor am Englischen Seminar der Universität Mainz. Von 2007 bis 2008 war er Gastdozent an der Florida Gulf Coast University in Fort Myers, USA. 2007 schloss er sein Magisterstudium in Amerikanistik und mittlerer und neuerer Geschichte an der Universität Mainz ab.

Publikationen

2013
The Mark(er) of Evil: Die Markierung von Monstrosität. In: Eva Bonn, Christian Knöppler, Miguel Souza (Hrsg.): Was Machen Marker? Logik, Materialität und Politik von Differenzierungsprozessen. Bielefeld: transcript.
2013
Unexploded Bombs and Superpowers – Global Threats and Solutions in Warren Ellis’s The Authority and Global Frequency. In: Sabine Coelsch-Foisner und Sarah Herbe (Hrsg.): New Directions in the European Fantastic. Heidelberg: Universitätsverlag Winter.
2012
Remaking Fear: The Cultural Function of Horror Film Remakes. In: Ed. Marion Gymnich: Who’s afraid of… Facets of Fear in Anglophone Literature and Media. Göttingen: V&R Unipress.
2011
Intertextualität und das Filmremake. In: Marion Grein, Miguel Souza, Svenja Völkel (Hrsg.): Polyphonie, Intertextualität, Intermedialität: ein interdisziplinäres Forschungsfeld. Aachen: Shaker.