Permalink

off

3. Mainzer Symposium der Sozial- & Kulturwissenschaften | 29. September – 01. Oktober 2016

Symposium
Spiele spielen

Werden Spiele gespielt, oder spielen sie sich ab? Worin besteht der Zusammenhang zwischen einem Spiel (i.S.v. game) und dem Spielen (i.S.v. play) – wie also sind soziokultureller Kontext und Situativität jeweils aufeinander bezogen? Kann die Formation von Spiel-, Fest- und Ritualgemeinschaften als Modell der Gemeinschaftsbildung schlechthin dienen? Diese und ähnliche Fragen sollen im Symposium „Spiele spielen“ behandelt werden.

Im Rahmen des Mainzer Symposiums findet in diesem Jahr die Georg Forster Lecture statt.

| Website des Symposiums |
| Plakat |
| Flyer & Programm |

Permalink

off

Symposium | 3. – 5. März 2016

Re/Produktionsmaschine Kunst

Alte Mensa

Das Symposium wird im Rahmen der DFG-Forschergruppe „Un/doing Differences. Praktiken der Humandifferenzierung“ vom Institut für Film-, Theater- und empirische Kulturwissenschaft, Bereich Theaterwissenschaft unter der Leitung von Prof. Dr. Friedemann Kreuder ausgerichtet. Alle Interessierten sind herzlich dazu eingeladen!

| Flyer |
| Programm |